Eadweard Muybridge: The Human Figure in Motion. Einzelstudien (1887/1901)

Originaltitel/Quelle: Eadweard Muybridge: The Human Figure in Motion. An Electro=Photographic Investigation of Consecutive Phases of Muscular Actions. Third impression. London, Chapman & Hall, LD. 1907. pp. 193-271.

Zwischentitel: Miscellaneous Phases of The Human Figure in Motion. Selected from Various Seriates; and Reproduced on the Same Scale as Originally Published in „Animal Locomotion“ 1887

Medium/Publikationsform: großformatiger Bildband mit solidem Einband und Begleittext, chronofotografische Dokumentation mit monografischem Anspruch, Abbildungen gerastert

Künstler: Eadweard Muybridge

Datierung: Ausgabe von 1907, Erstveröffentlichung der Publikation 1901, Aufnahmen 1887 erstveröffentlicht

Anzahl Bilder: 348 Einzelbilder, davon 307 hier reproduziert

Originalgröße Medium/Vorlage: ca. 31 x 25 cm

Originalgröße Einzelbilder/Ansichten: kein einheitliches Format

Kommentar: Nach den Serienaufnahmen (vgl. auch die dortigen Anmerkungen) folgen hier die ausgewählten Einzelstudien, die einen umfangreichen Anhang in Eadweard Muybridges Fotodokumentation „The Human Figure in Motion“ bilden. Es handelt sich jeweils um eine kleinere Zahl von Einzelbildern aus den vorausgehenden, fast 90 Serienfotografien, allerdings in besserer Auflösung und Größe, die im Band gruppenweise und in der Regel in zwei Reihen auf einem Blatt angeordnet sind. Nach wie vor stammen alle Bilder aus dem ursprünglich 1887 erstveröffentlichten Projekt „Animal Locomotion. An Electro-Photographic Investigation of Consecutive Phases of Animal Movements“. Dessen Aufnahmen (und damit auch die nachfolgenden) entstehen bereits in den Jahre 1872-1885 (!).

Impetus dieser Auswahl an Einzelaufnahmen ist offenkundig, einzelne, kritische Bewegungsphasen zu fokussieren, zu vergleichen oder – über die Ausdünnung der Fotoserien – einen beschleunigten, gerafften Blick auf einzelne Bewegungsabläufe zu bieten.  

Nachfolgend sind von insgesamt 348 Einzelbildern 307 reproduziert worden. Die Bewegungsstudien von Kindern fallen hier erneut heraus. Da die Wiedergabe der Bilder in den beiden folgenden Galerien der Anordnung und Abfolge im Buch entspricht, scheinen sich einige der Bewegungsfolgen rückwärts zu vollziehen. Dies ist dann allerdings so gewollt.


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.